Registrieren
Passwort vergessen?

Caseking und Hardwareluxx





Bitte ins Bild klicken, um es zu vergrößern

Caseking und Hardwareluxx

Kühler auch im Sommer

Der hochgezüchtete Gaming-PC muss auch im Sommer seinen Dienst tun - denn letztendlich machen die Spielehersteller bei der Vorstellung ihrer Blockbuster ja auch keine Sommerpause. Nicht selten ist die Hitze aber ein größeres Problem als die Gegner im Spiel. Das System wird dann instabil, im schlimmsten Falle kann sogar die Lebensdauer der Bauteile sinken. Als Nebeneffekt wird der Rechner oft auch lauter. Ein wenig Tuning ist also hilfreich, um den PC für den Sommer fit zu machen.

Mit ein paar Tools kann man einfach überprüfen, ob der Rechner im Sommer Zicken macht: Mit den Tools Prime95 und MSI Afterburner lassen sich die CPU und die Grafikkarte voll auslasten. MSIs Afterburner überwacht dabei auch die Temperatur der Grafikkarte, für die CPU sollte man sich CPUTemp herunterladen. Lässt man die Tools einzeln laufen, kann man gut testen, auf welcher Temperatur der Prozessor oder die GPU im Extremfall betrieben werden.

Berücksichtigt werden sollte nun, dass bei einer höheren Lufttemperatur auch die Temperatur der Komponenten entsprechend steigt. Hat man also bereits bei typischen 20 Grad Raumtemperatur eine Temperatur erreicht, die kritisch sein könnte, wird der PC bei 30 Grad am Limit laufen. Dann ist Zeit zum Handeln.

Relativ einfach lassen sich Temperaturprobleme vermeiden, wenn man die Belastung der Komponenten vermindert. Läuft das Lieblingsspiel also flüssig, so kann man den CPU-Takt senken oder die Grafikkarte mit niedrigeren Taktraten laufen lassen. Das sogenannte „Underclocking" führt dazu, dass die Temperatur nicht so stark ansteigt. Unterstützen kann man dies durch ein leichtes Absenken der Spannung - dann nimmt die Temperatur sogar deutlicher ab, da die Spannung auf die Leistungsaufnahme einen quadratischen Einfluss hat.

Während man für das Underclocking der CPU ins Bios gehen muss, um dort die CPU-Spannung und den CPU-Multiplikator zu senken, lässt sich der Takt und die Spannung der Grafikkarte mit dem MSI Afterburner beeinflussen. Oft reicht schon ein minimales Absenken und die Temperatur ist unbedenklich - das Spiel läuft aber immer noch flüssig.

Wer nicht auf Leistung verzichten möchte, hat die Möglichkeit, einfach die Lüfter schneller laufen zu lassen - aber oftmals ist der ansteigende Lärmpegel inakzeptabel in Relation zum Kühlungsgewinn. Auch kann man den Luftstrom im Gehäuse optimieren: Kabel sollten sauber verlegt sein, ein Lüfter in der Front sollte kühle Luft einsaugen, ein weiterer auf der Rückseite die warme Luft herausblasen. Haben diese kleinen Tricks nichts geholfen, bleibt nur das Aufrüsten der Kühlung.

Mit ein wenig Zeit ist das für jeden Anwender möglich. Die meisten Grafikkarten-Kühler sind zwar einfacher zu demontieren, weil nur die Grafikkarte ausgebaut werden muss, in den meisten Fällen verliert man aber die Garantie der Grafikkarte. Entsprechend vorsichtig sollte man also vorgehen. Der Tausch des CPU-Kühlers ist meistens umständlicher, da moderne Boliden häufig mit dem Mainboard verschraubt werden und es hierfür komplett ausgebaut werden muss.

Der aktuelle Kühler-Tipp für Prozessoren kommt aus dem Hause Prolimatech.

Der Genesis ist ein richtiges Monster: 800 Gramm bringt er auf die Waage, maximal kann er mit drei 120-Millimeter-Lüftern bestückt werden. Zwei leise, langsam drehende Lüfter sollten aufgrund der Masse und der vielen Aluminium-Fins ausreichen. Vor dem Kauf sollte man aber überprüfen, ob der Extremkühler in das eigene Gehäuse passt, denn mit 216 Millimeter Länge ist er üppig dimensioniert. Der Einbau ist aufgrund der ausführlichen Anleitung ohne Probleme zu schaffen, auch ein kleines Päckchen Wärmeleitpaste liegt bei. Der Kühler ist auch für stark übertaktete Prozessoren genau das Richtige, hält die CPU im Sommer kühl und kann im Winter mit niedrigster Drehzahl betrieben werden, um dann ein wunderbar leises System zu erhalten.

Der Kühler-Tipp für Grafikkarten kann nicht so allgemein ausfallen, denn je nach GPU sind nur wenige Kühler kompatibel. Zu recht vielen Grafikkarten ist der Prolimatech MK-13 kompatibel, auch der Thermalright Shaman besitzt eine gute Kompatibilität. Vor dem Kauf sollte man recherchieren, ob das eigene Grafikkarten-Modell mit dem Kühler zu betreiben ist. Gerade der Thermalright Shaman lieferte in unserem Test aber eine sehr gute Leistung und konnte mit dem mitgelieferten Lüfter bereits überzeugen. Auch hier sollte man sich beim Umbau etwas Zeit lassen.

Nach dem Umbau kann man sich an zwei Dingen erfreuen: Der PC ist nun besser gekühlt und sollte somit auch länger halten, aber er ist nun auch leiser als mit den Standardkühlkörpern. Die Kosten für diese Modifikationen liegen mit knapp 50 Euro für den Thermalright Shaman und knapp 70 Euro je nach Lüftermodell für den Prolimatech Genesis noch im Rahmen. (Dennis Bode / Hardwareluxx)

23.01.2014

ZOCKER HEAVEN
Umbau gestartet »

26.04.2012

SBK Generations | PC | Xbox 360 | PS3
Rennspiel kommt im Mai »

26.04.2012

Tom Clancy's Ghost Recon: Future Soldier | PC | Xbox 360 | PS3
Neuer Trailer »

26.04.2012

Zwei | PC | Xbox 360 | PS3
Survival-Horror-Spiel angekündigt »

26.04.2012

Risen 2 | Xbox 360 | PS3
Konsolenversionen kommen später »

26.04.2012

Bello Sara | NDS
Pferdespiel für den 3DS »

26.04.2012

PES 2012 | PC | Xbox 360 | PS3
Infos zum kostenlosen DLC »

26.04.2012

Skullgirls | PS3
Kommt im Mai »

12.01.2012

Assassin's Creed Revelations | PC | Xbox 360 | PS3
Infos zum DLC im Januar »

12.01.2012

Deponia | PC
Teaser-Trailer »

12.01.2012

Metal Gear Solid: Snake Eater | NDS
Im März für 3DS »

12.01.2012

Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier | PC | Xbox 360 | PS3
Release steht fest »

18.11.2011

Rayman Origins | Wii | Xbox 360 | PS3
Weiteres Video »

18.11.2011

After Hours Athletes | PS3
Jetzt wird es sportlich »

18.11.2011

Anno 2070 | PC
Weiteres Video erschienen »

18.11.2011

Take on Helicopters | PC
Neue Bilder »

18.11.2011

Enemy | PC | Xbox 360 | PS3
Infos zum WW-II-Shooter »

17.11.2011

Your Shape: Fitness Evolved 2012 | Xbox 360
Video zum Tanzfeature »

17.11.2011

Karaoke Revolution Glee: Volume 3 | Wii
Erste Infos zu den Songs »

17.11.2011

Ignite | PC
Demo erschienen »

Cover der aktuellen Ausgabe

©2007 Zocker Heaven | AGB | Impressum | Mediadaten | Datenschutz